Termine | Seminare

Bundesseminar 2017

15.05.2017 – 19.05.201783098 Brannenburg, Schrofenstr. 32, Haus Brannenburg

Bundesseminar 2017

Termin teilen per:
iCal

In Kooperation mit der Bundesfachgruppe Theater und Bühnen | Darstellende Kunst in ver.di bietet das Institut für Weiterbildung in Wirtschaft und Gesellschaft e. V. vom 15. - 19. Mai 2017 ein bundesweites Seminar für Betriebs- und Personalräte an.

Ablauf und Inhalt 

Montag, 15. Mai 2017

  • Seminareröffnung / Organisatorisches
  • Vorstellung der Teilnehmerinnen/Teilnehmer und Referenten
  • Einführung in das Seminar
  • Aktuelle Rechtsprechung und ihre Relevanz für den Theater- und Bühnenbereich

Dienstag, 16. Mai 2017

  • Gesetzesänderungen und deren Relevanz für den Theater- und Bühnenbereich
  • Handlungsmöglichkeiten für Personal und Betriebsräte angesichts neuer rechtlicher Entscheidungen

Mittwoch, 17. Mai 2017

  • Fortsetzung der Thematik vom Dienstag
  • Änderungen in den Tarifverträgen und sich daraus ergebenen Aufgaben für Personal- und Betriebsräte im Theater- und Bühnenbereich

Donnerstag, 18. Mai 2017

  • »Gesund bis in die Rente« – Altersgerechtes Arbeiten
    Handlungsmöglichkeiten für Personal- und Betriebsräte

Freitag, den 19. Mai 2017

  • Aktuelle Änderungen in Tarifverträgen
  • Abschlussgespräch und Seminarkritik

Referenten

  • Manfred Hohmann, Rechtsanwalt München
  • Frank Schreckenberg, Berlin

Seminarleitung

  • Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Berlin

Termin | Ort

15.-19. Mai 2017
ver.di Bildungsstätte Brannenburg
83098 Brannenburg, Schrofenstraße 32

  • Das Seminar beginnt am 15. Mai 2017 um 14.00 Uhr. Sie haben die Möglichkeit, ab 12.30 Uhr ein Mittagessen einzunehmen.
  • Ende des Seminars ist am 19. Mai 2017 gegen 12.00 Uhr; ein Mittagessen kann noch eingenommen werden.

Teilnahmebedingungen

Die Seminargebühr beinhaltet die Kosten für Arbeitsmaterial, Seminarleitung, -durchführung und -organisation. Darüber hinaus fallen Kosten für Unterkunft und Verpflegung an. Die Gesamtkosten sind vom Arbeitgeber zu tragen.

Die Rechnungslegung erfolgt nach Ende des Seminars. Sie erhalten von uns vor Ort eine Abtretungserklärung, die Sie bitte ausfüllen und unterschreiben. Nur dann können wir Ihrem Arbeitgeber die Seminarkosten in Rechnung stellen.

Ein Rücktritt von der Teilnahme an dem Seminar muss uns spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn brieflich oder per Fax mitgeteilt werden. Bei einem späteren Rücktritt oder Nichterscheinen müssen 80 Prozent der Seminargebühr und die evtl. anfallenden Ausfallkosten des Hotels gezahlt werden, es sei denn, es wird ein Ersatzteilnehmer gemeldet.

Programmänderungen hinsichtlich der Termine, Orte und Referenten behalten wir uns vor. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass die erforderliche Mindestteilnehmerzahl als Grundlage für eine preisgünstige Schulungsabwicklung unterschritten wird. In diesem Fall teilen wir Ihnen die Absage umgehend mit.

Bundesseminar 2017

Fachgruppe Theater+Bühnen der ver.di
Foto/Grafik: IWG

Kosten

  • Seminarpreis: 371 Euro
  • Übernachtung/Verpflegung: 707 Euro
  • Gesamtkosten 1.078 Euro

Freistellung

  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. analoger Regelung des jeweiligen LPersVG

Anmeldungen
werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bitte senden Sie diese an das

  • Institut für Weiterbildung
    in Wirtschaft und Gesellschaft
    im Hause des ver.di Landesbezirks NRW
    zu Hd. Monika Schrills
    Karlstraße 123 -127, 40210 Düsseldorf
    Fax: 0211/15 97 9810


Das Faltblatt zum Seminar und das Anmeldeformular können als pdf-Datei hier geladen werden.